39/40

Projekt: „Wenn ein Boden den Mietvertrag verändert”

Wenn ein Boden den Mietvertrag verändert

Wer: Earlstreet – Raum für interdisziplinäre Projekte

Wo: Darmstadt

Was: Großer Ausstellungsraum

Womit:

  • Parkett Basic Bu­che Schiffs­bo­den

 

EARLSTREET ist ein freies Netzwerk von Kreativen und wird von engagierten Mitgliedern als Non-Profit-Projekt organisiert. Das Netzwerk bespielt leerstehende Immobilien und hat seit 2010 sein Hauptquartier in einer alten Pferdestallung aus dem 19. Jahrhundert im Herzen Darmstadts. Die Räumlichkeiten bestehen aus einer Design- und Kunstgalerie sowie Atelier- und Arbeitsbereichen. In den letzten sieben Jahren wurden hier mehr als 60 interdisziplinäre Formate entwickelt.

Als EARLSTREET sich bei Parador bewarb, standen sie kurz davor das Hauptquartier aufzugeben. Das Dach war undicht und sie rechneten stündlich mit der Kündigung ihres Mietvertrages. Alles änderte sich schlagartig mit der Zusage Paradors, EARLSTREET mit einem neuen Boden zu unterstützen. Plötzlich zeigte sich die Stadt bereit, neu zu verhandeln. Das Leck im Dach wurde geflickt, um den Boden zu schützen und man einigte sich auf einen länger laufenden Mietvertrag.

„Der Ausstellungsraum war für uns immer wie ein White Cube, aber mit rutschigem Boden und schlechter Akustik“, erzählt Julia K., eine der Gründerinnen von EARLSTREET. “Jetzt hat der Raum eine ganz neue Wirkung. Mit dem lebendigen Boden ist der Ausstellungsraum jetzt viel einladender und der Klang ist deutlich besser.“ Eine ideale Grundlage für neue Konzepte und Ideen.

40 Gewinner auf gutem Boden

Anlässlich unseres 40. Geburtstages haben wir 40 Projekte mit einem neuen Boden unterstützt. Lernen Sie hier die Gewinner kennen